image thesis award CID
 
 
Stanislav Zámečník-Studienpreis des Comité International de Dachau

 

Stanislav Zámečník (1922-2011) war ein tschechischer Überlebender des KZ Dachau und Historiker. Während seiner Haft in Dachau von 1941 bis 1944 war er in Aktivitäten des lagerinternen Widerstands involviert. Nach der Befreiung und seiner Ausbildung zum Historiker arbeitete er an der ersten Ausstellung der 1965 eröffneten KZ-Gedenkstätte Dachau mit. Wegen Unterstützung des Prager Frühlings erhielt er nach dessen Niederschlagung Berufsverbot. Erst ab 1989 konnnte er wieder ungehindert als Wissenschaftler tätig sein. Zámečník publizierte wichtige Beiträge in den „Dachauer Heften“. Im Jahr 2002 erschien seine bis heute maßgebliche Monografie „Das war Dachau“, die ein Standardwerk ist und in viele Sprachen übersetzt wurde. Als Mitglied des wissenschaftlichen Fachbeirats übte er prägenden Einfluss auf die Neugestaltung der KZ‑Gedenkstätte Dachau aus.

 

Was wird mit dem Preis ausgezeichnet?

Mit dem Stanislav Zámečník-Studienpreis des Comité International de Dachau werden herausragende wissenschaftliche Arbeiten (insbesondere Magister-/Masterarbeiten, Dissertationen und Habilitationen) gewürdigt, die sich mit der Verfolgungspolitik des nationalsozialistischen Regimes und der Geschichte des Konzentrationslagers Dachau sowie seiner Nebenlager auseinandersetzen. Auch herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit dem gesellschaftlichen und (rechts-)politischen Umgang mit den NS-Verbrechen seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges beschäftigen, und solche, die Impulse für die Gedenkstätten- und Bildungsarbeit liefern, kommen für die Auszeichnung in Frage. Eingereicht werden können unveröffentlichte monographische Arbeiten in deutscher oder englischer Sprache, deren Abschluss zum Zeitpunkt des Fristendes der Ausschreibung nicht länger als zwei Jahre zurückliegt. Nicht abgeschlossene oder bereits veröffentlichte Arbeiten werden nicht berücksichtigt.

 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Forschende weltweit, deren Arbeiten die oben genannten inhaltlichen und formalen Kriterien erfüllen. Eine Altersgrenze besteht nicht.

 

In der später veröffentlichten prämierten Arbeit ist auf den Stanislav Zámečník-Studienpreis des Comité International de Dachau an hervorgehobener Stelle hinzuweisen.

 

Contact:

Sécrétaire General de Comité International de Dachau (CID).

Benutzen Sie bitte das Formular auf unserer Kontaktseite

 

 vlaggen appelplaats

Zugang zu den virtuellen Gedenkfeiern an der KZ-Gedenkstätte Dachau finden Sie hier

 

 2 Mai 2021

 

Rede des Präsidenten des CID am 2. Mai 2021

 

 

1 Mai 2021

 

 PREISVERLEIHUNGEN DES CID:

 

Johannes Meerwald erhält STANISLAV-ZÁMEčNÍK-STUDIENPREIS CID

 

Dee Eberthart erhält GENERAL-ANDRÉ-DELPECH-PREIS CID

  

29. April 2021

Kurze Rede von Jean-Michel Thomas, Präsident des CID, anlässlich der Gedenkfeier zum 76. Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

 

Bilder an der Gedenkstätte

 

 

vlaggen appelplaats

 

 

Veranstaltungen im Überblick

 

memorial KZ DachauIMG 6067

 

  29. April 2021  Gedenken  (live stream)

 

11.00 Uhr 

STILLES GEDENKEN MIT KRANZNIEDERLEGUNG


14.00 Uhr

WERKSTATT DER ERINNERUNG ZEITZEUGENGESPRÄCH


14.20 Uhr

ÜBERLEBENDE ERZÄHLEN: PETER GARDOSCH HISTORISCHE DOKUMENTATION


16.30 Uhr 

DIE STUNDE DER BEFREIUNG GEDENKBOTSCHAFTEN GEDENKBOTSCHAFTEN ÜBERLEBENDER DES KZ DACHAU

 

 

 

 

30. APRIL 2021 (live stream)


 10.00 Uhr.

BEGRÜSSUNG & RÜCKBLICK ZEITZEUGENGESPRÄCH

 

10.20 Uhr.

ÜBERLEBENDE ERZÄHLEN: GEORG HELLER L IVE - GESPRÄCH

 

14.00 Uhr

SCHÜLER/-INNEN UND JUNGE ERWACHSENE IM GESPRÄCH LIVE -GESPRÄCH | IN KOOPERATION M IT DER UN IVERSITÄT AUGSBURG

 

17.00 Uhr

WAS BLEIBT VON DER ERINNERUNG? – ZUR ROLLE DER KZ-GEDENKSTÄTTEN IM 21. JAHRHUNDERT

 

1. MAI 2021 (live stream)


10.00 Uhr

BEGRÜSSUNG & RÜCKBLICK L IVE -GESPRÄCH


10.20 Uhr

ERINNERUNG UND FAMILIENGEDÄCHTNIS: DIE FAMILIE VON MAX MANNHEIMER


16.00 

PREISVERLEIHUNGEN DES CID:

STANISLAV-ZÁMEčNÍK-STUDIENPREIS CID UND GENERAL-ANDRÉ-DELPECH-PREIS CID

GEDENKBOTSCHAFTEN ÜBERLEBENDER DES KZ DACHAU

VIDEOSERIE HÄFTLINGE IM PORTRÄT

 

 2. Mai 2021  Gedenken

 

kranzen

 

 


09.30 Uhr

GEDENKEN DES LANDESVERBANDS DER ISRAELITISCHEN KULTUSGEMEINDEN IN BAYERN.

 

10.00 Uhr

Karmel Heilig Blut Dachau Ökumenischer Gottesdienst zum 76. Jahrestag der Befreiung

bijCarmel7910 |

 gemeinsam gestaltet von der Evangelischen Versöhnungskirche, der Griechisch-orthodoxe Metropolie, der Katholische Seelsorge und dem Karmel Heilig Blut

Die Teilnahme am Gedenkgottesdienst ist pandemiebedingt leider eingeschränkt.

In der Klosterkirche selbst haben neben den Schwestern nur 15 weitere Personen Platz.
Der Gottesdienst wird akustisch ins Freie in den Klosterhof übertragen. Dort haben mit Abstandsregelung ca. 100 Personen Platz. Je nach Wetterlage empfiehlt es sich, einen Schirm mitzunehmen.

Auf jeden Fall müssen Sie sich anmelden bis spätestens Donnerstag, 29. April mit Name und Adresse bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Telefon mit Anrufbeantworter 081 31 / 32 17 31).
Nur wer angemeldet ist, kann zum Gottesdienst Zugang erhalten! Alle Teilnehmenden haben den Abstand zu halten und ein FFP2-Maske zu tragen.

 

 

10.30 Uhr

ZENTRALE GEDENKVERANSTALTUNG (live stream)

 

13.00 Uhr

GEDENKEN AM EHEMALIGEN „SS-SCHIESSPLATZ HEBERTSHAUSEN” (live stream)

 

Eine detaillierte Programmübersicht finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ernst Sillem

 

 

 

Ernst Sillem 14/7/23 - 17/10/20

 

IMG 5341

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein lieber Vladimir,

Vladimir Feierabend

 

"Das CID gibt mit Trauer den Tod von Vladimir Feierabend, einem tschechischen Überlebenden des Lagers Dachau, bekannt.
Als Mann mit tiefen menschlichen Qualitäten war er eines der ältesten aktiven Mitglieder in den Gremien des Internationalen Komitees von Dachau, in denen er, ohne sich selbst in den Vordergrund zu stellen, eine weise beratende Rolle spielte.
Er hatte viele Schulklassen nach Dachau begleitet und war um die Erhaltung des internationalen Charakters der Gedenkstätte bemüht".

SARS-CoV-2 (CDC-23312)

 

 

 

 

Corona-Maßnahmen für Besucher der Gedenkstätte

 

Für aktuelle Informationen über die Corona-Bestimmungen für Besucher der Gedenkstätte benutzen Sie bitte diesen Link

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG 7594kl

 

Die Gedenkstätte teilte uns mit, dass die Wiedereröffnung in Phasen stattfinden wird:

* 11. Mai: Eröffnung des Außenbereichs mit dem Krematorium

* 18. Mai: Eröffnung des Besucherzentrums, Genehmigung von nicht gruppierten Besuchen mit Masken

* 29. Mai: mögliche Genehmigung für Gruppen von 15 Personen und Eröffnung des Caterings

Es wird ein umfassender Plan mit Beschilderung, Routenplanung, Sicherheitsabständen, Begrenzung der Besucherzahl, Hygiene und Verteilung von Desinfektionsmitteln erstellt.

 

 

 

BGRemem2020

 

Erinnerung an Dachau in Zeiten von Covid 19

ein digitales Denkmal
 

 

 

 

 Lesen Sie mehr

 

 

img 6701kl1

12 Jahre lang war das KZ Dachau das Symbol und die Schule des KZ-Systems; sie basierte auf der Unterdrückung und Verneinung des Menschen.

Bei der Befreiung wünschten sich die Häftlinge aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern, dass die Welt von der unvorstellbaren Realität erfährt, die sie gerade erlebt hatten, und dass man diese nicht vergisst.