Ferdinand Berger

Ferdinant Berger A

Geboren 27.11.1917 in Graz.
Teilnahme an den Bürgerkriegskämpfen 1934
als Mitglied einer sozialistischen Jugendgruppe.

 

Danach Gefängnishaft.

 

 

 


Ausbildung zum Automechaniker.


Jänner 1938 – Jänner 1939 Internationale Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg, danach Anhaltelager St. Cyprien und Vannes (Frankreich), von der Gestapo in Frankreich verhaftet und über Paris (Gefängnis Santé) nach Graz transportiert.

Jänner 1941 über Wien (Polizeigefangenenhaus) ins KZ Dachau transportiert. Danach KZ Flossenbürg (Sommer 1944 – April 1945).
Rückkehr nach Österreich. Eintritt in den Polizeidienst in Wien zum Aufbau einer demokratischen Polizei.

FerdinandBerger Politzeidirecktion

Studium der Rechtswissenschaften, Beamter der Polizeidirektion Wien bis zur Pensionierung als Polizeirat (rechtskundiger Dienst im Rang eines Oberstleutnant).

FerdinantBerger zeitzeuge

Nach der Pensionierung Mitarbeiter des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW) und Zeitzeuge in Schulen.

 

Verstorben am 25. April 2004 in Wien.

weiter uber ihm

Erzählung Ferdinand Berger (2917-2004) über das KZ Dachau